Den ersten Härtetest bestanden

Den ersten Härtetest bestanden

Kleine Fangemeinschaft echter BORUSSEN

Den ersten Härtetest bestanden

 

Die Geschichte des Spiels

 

In ihrem ersten Testspiel in der Vorbereitung tat sich die Fohlenelf schwer. Nach einer intensiven Trainingswoche und gegen tief und kompakt stehende Wuppertaler suchte Borussia bei schwülem Wetter lange nach den Lücken und fand sie schließlich in Form eines Eckballs in der 69. Minute. Nico Elvedi erzielte in dieser Szene per Kopf das Tor des Tages. „Es war wichtig, dass alle gebissen und wir das Spiel gewonnen haben. Ich bin mit dem Test absolut zufrieden, jedes Erfolgserlebnis bringt uns weiter“, sagte Trainer Dieter Hecking.

 

Der Spieler des Spiels

 

Vincenzo Grifo: Der 24-Jährige stand als einziger Neuzugang in der Startformation und war einer von drei Spielern, die in Wuppertal über die volle Distanz gingen. Zeigte sich spielfreudig, trickreich und mit Zug zum Tor. Bewies zudem bereits in seiner ersten Partie für die Fohlenelf, dass er ein Standardexperte ist: Gab per Eckball die Vorlage zum Siegtreffer und setzte in der zweiten Halbzeit einen Freistoß aus knapp 25 Metern an die Latte. „Es hat riesigen Spaß gemacht. Ich versuche immer, das Beste zu geben und dem Team zu helfen – ob mit Vorlagen oder Toren“, sagte Grifo.

 

Die Zahl des Spiels

 

Drei: Die mitgereisten VfL-Fans bekamen in Wuppertal drei Neuzugänge zu Gesicht. Neben Vincenzo Grifo kamen auch Mickaël Cuisance und Reece Oxford zum Einsatz, beide wurden zur zweiten Halbzeit einwechselt und zeigten sich engagiert, motiviert und mit guten Ansätzen. Oxford wirkte auf dem Platz deutlich reifer als sein Alter (18) es vermuten lässt, Cuisance ließ erkennen, dass vor allem Ballbehandlung und Übersicht zu seinen Stärken gehören. Ebenfalls ihr Debüt für die Fohlenelf gaben die U23-Spieler Charlambos Makridis und Marco Komenda sowie Alper Arslan von der U19.

 

Die Randnotiz des Spiels

 

Zwei weitere Neuzugänge waren in Wuppertal ebenfalls zugegen, auch wenn sie nicht auf dem Feld standen: Julio Villalba konnte wegen einer Gehirnerschütterung nicht mitmischen, ließ es sich aber nicht nehmen, seine neue Mannschaftskameraden vor Ort zu unterstützen. Gleiches galt für Dennis Zakaria, der am gestrigen Samstag erstmals auf seine neuen Teamkollegen traf und das Spiel von der Bank aus verfolgte.

 

Der unbesungene Held

 

Nico Elvedi: In Anbetracht der Neuzugänge ging es ein bisschen unter, dass es für Nico Elvedi ein Premieren-Spiel war: Erstmals seit seinem Wechsel zu Borussia vor zwei Jahren erzielte er einen Treffer für die Fohlenelf. „Ich bin froh, dass ich mein erstes Tor für Borussia erzielen konnte und wir dadurch 1:0 gewonnen konnten“, sagte Elvedi.

 

Das Medienecho

 

Rheinische Post: „Die Automatismen sind, was Wunder, noch nicht da. Doch da gibt es ja diese neue Qualität der Borussen bei Standards, die auch hilft, wenn es nicht rund läuft.“

 

Kicker: „Bei drückenden Temperaturen hatte Borussia Mönchengladbach reichlich Mühe, um das erste Testspiel mit einem Sieg beim Regionalligisten Wuppertaler SV abzuschließen.“

 

Bild: „Gladbach mühte sich ohne zwölf Profis (…) zu einem 1:0 bei Regionalligist Wuppertaler SV.“

 

Die Personallage

 

„Keiner hat sich verletzt. Darüber bin ich froh, weil wir im Moment noch eine dünne Personallage haben, bevor alles Nationalspieler wieder dabei sind“, sagte Hecking. Einer davon, nämlich Denis Zakaria, absolvierte am heutigen Sonntag seine erste Einheit mit der Fohlenelf. Diese stand angesichts des gestrigen Spiels und der intensiven Trainingswoche jedoch unter dem Motto Regeneration.

Hinrunde Saison 2017 / 18

 

 

01. 20.08.2017 So. 18.00 Borussia 1. FC Köln -:-

02. 26.08.2017 Sa. 15.30 FC Augsburg Borussia -:-

03. 09.09.2017 Sa. 15.30 Borussia Eintracht Frankfurt -:-

04. 16.09.2017 Sa. 18.30 RB Leipzig Borussia -:-

05. 19.09.2017 Di. 18.30 Borussia VfB Stuttgart -:-

06. 23.09.2017 Sa. 18.30 Borussia Dortmund Borussia -:-

07. 30.09.2017 Sa.* 15.30 Borussia Hannover 96 -:-

08. 14.10.2017 Sa.* 15.30 SV Werder Bremen Borussia -:-

09. 21.10.2017 Sa.* 15.30 Borussia Bayer 04 Leverkusen -:-

10. 28.10.2017 Sa.* 15.30 1899 Hoffenheim Borussia -:-

11. 04.11.2017 Sa.* 15.30 Borussia 1. FSV Mainz 05 -:-

12. 18.11.2017 Sa.* 15.30 Hertha BSC Borussia -:-

13. 25.11.2017 Sa.* 15.30 Borussia FC Bayern München -:-

14. 02.12.2017 Sa.* 15.30 VfL Wolfsburg Borussia -:-

15. 09.12.2017 Sa.* 15.30 Borussia FC Schalke 04 -:-

16. 12.12.2017 Di.* 20.00 SC Freiburg Borussia -:-

17. 16.12.2017 Sa.* 15.30 Borussia Hamburger SV -:-

Der Torverteiler - präsentiert von weltfussball.de 
Alles über Fußball oder direkt zur Bundesliga